Natalie Kumm: was zum Schaffen drängt.

 

Kumm arbeitet gegenständlich, Themen ihrer Werke sind der Mensch und seine Gefühle. Sie verwendet graphische Elemente, vereinfacht die Formensprache, zeigt Gesichter gerne „en face“ und zwingt den Betrachter in die Konfrontation. Sie arbeitet hauptsächlich mit Acrylfarben und Kreiden. „was zum Schaffen drängt“ ist eine Ausstellung moderner, neuer Kunst, welche zum Nachdenken anregen soll.

 

Eintritt ist frei

Zurück