Oliver Lück: Von Hamburg nach Inari

Der Buchautor und Fotograf Oliver Lück hat sich mit dieser Reise einen langersehnten Traum erfüllt: im Winter in den nördlichsten Norden Europas – nach Nordlappland. 5228 Kilometer mit Nachtzügen und Bussen, in Taxis, auf Schneemobilen und zu Fuß. Er begegnete dem Weihnachtsmann, sah das Nordlicht und wurde verhaftet. Für die Mutigen: Bei diesem Reisevortrag wird Karaoke gesungen. Für alle anderen gibt es Wodka.

Man muss nicht um die halbe Welt fliegen und viele Monate oder gar Jahre unterwegs sein, um Unbekanntes zu entdecken oder Abenteuerliches zu erleben. Man kann auch nach Finnland fahren. Neun Tage dauerte dieser intensive Trip nach Nordlappland. Oliver Lück übernachtete bei minus 21 Grad auf dem Inarisee und traf auf ein extrem zurückhaltendes, fast scheues Lebewesen: den finnischen Mann. Der 48-Jährige zeigt in seinem neuen Reisevortrag, wieviel in wenig Zeit passieren kann. Keine Multivisionsshow, keine buntgefärbten Bilder, kein auf cool getrimmter Roadtrip. Lück zeigt eine Tour durch das wilde Skandinavien mit überraschenden Wendungen, die zeigen, was Reisen eigentlich bedeutet: Das, was passiert, wenn man gerade andere Pläne hat.


Aktuelle Informationen (Änderungen vorbehalten):

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Hygieneregeln, bringen Sie einen gültigen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis) mit und weisen Sie beim Einlass den vollständigen Impfschutz oder die Genesung nach (2G-Regel). Kinder bis zur Einschulung benötigen keinen 2G-Nachweis. Bei Schüler*innen unter 18 Jahren genügt die Vorlage einer Bescheinigung der Schule, dass sie regelmäßig in der Schule getestet werden.

Eintritt: 9 € / 7 € (erm.)

Tickethotline
04531 504-199

Mo, Di und Fr: 10–14 Uhr
Do: 10-13 Uhr & 14-18 Uhr
Mi: geschlossen

Online Ticketbestellung
› Tickets

Ticketermäßigung
erhalten Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte, BFDler, FSJler, Besitzer der Ehrenamtskarte und Arbeitslose.

Zurück

Gefördert aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Stadt Bad Oldesloe im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Stadtumbau West.